News zum Deutschen Bundestag ! Bundestag News & Infos zu EU (Europäische Union) / Europa! Europa / EU News & Infos zu Großbritannien ! GB News & Infos zu Frankreich ! Frankreich News & Infos zu Russland ! Russland News zur Ukraine ! Ukraine News & Infos zu den USA ! USA News & Infos zu China ! China News & Infos zu Korea ! Korea News & Infos zum Iran ! Iran Alle News bei Deutsche Politik News ! Alle News

 Aktuell Informativ Unabhängig: Deutsche-Politik-News.de 

Suche auf D-P-N.de:  
   
  Schlagzeilen, News, Hintergründe & Fakten - nicht nur im Mainstream / Infos & Meinungen zu Politik, Wirtschaft & Kultur!
 Home  Anmelden/Einloggen  DPN-Aktuell DPN-Exklusiv Kolumne Fakten Themen Skandale Top-News Neueste Videos

Deutsche Politik News und Infos: Nachrichten @ Deutsche-Politik-News.de !

Die Beurteilung von Alkohol und dessen Risiken kippt derzeit aus medizinischer Sicht:
 Deutsche-Politik-News.de ! Top News: Gravierende Risiken von Alkohol - auch in niedrigen Mengen: Der bedenkenlose Genuss von Alkohol könnte bald der Vergangenheit angehören!

Veröffentlicht am Sonntag, dem 12. Mai 2019 @ 13:01:19 auf Deutsche-Politik-News.de

(1.756 Leser, 1 Kommentar, 7 Bewertungen, Durchschnittsbewertung: 4,86)



Deutsche-Politik-News.de |
Zum Genuss von Alkohol:

Bühl (ots) - Neuere Untersuchungen belegen die gravierenden Risiken von Alkohol - auch in niedrigen Mengen.

Es ist an der Zeit, unsere Sichtweise auf Alkohol neu zu justieren, insbesondere um Krebs vorzubeugen.

Seit Jahrtausenden trinken Menschen Wein und Bier, ob zum Feiern oder im Alltag zum Essen. Hippokrates schätzte Alkohol als schmerzlinderndes Allheilmittel. Der vom Alkohol ausgelöste Glückszustand gehört zu unserer kulturellen DNA. Institutionen zur Gesundheitsvorsorge geben Grenzwerte heraus, bis zu denen der Konsum von Alkohol unschädlich sein soll.

Der bedenkenlose Genuss von Alkohol könnte jedoch bald der Vergangenheit angehören. Die Beurteilung von Alkohol und dessen Risiken kippt derzeit aus medizinischer Sicht. Das Glas Rotwein am Abend, das lange als für das Herz förderlich galt, ist inzwischen umstritten.

Ärzte rücken immer stärker ab von einem wohlmeinenden Bild des Alkoholgenusses auch in geringen Mengen. Stattdessen, so Prof. Dr. Curt Diehm, Ärztlicher Direktor der renommierten Max Grundig Klink, "müssen wir uns damit vertraut machen, dass Alkohol heute zur schrecklichsten Droge der Welt geworden ist, weil er überall für wenig Geld und legal zu haben ist."

Insbesondere neue Erkenntnisse über den Zusammenhang zwischen Alkohol und Krebs tragen zu einem sich ankündigenden Paradigmenwechsel bei. Die Weltgesundheitsorganisation listet heute bereits Alkohol als Risikofaktor für die Entstehung von Krebs an vorderster Stelle auf.

Prof. Dr. Curt Diehm sagt: "Dem Alkohol droht, was wir bei der Zigarette in den vergangenen zwei Jahrzehnten beobachten konnten. Ein Produkt, das aus gesundheitlichen Gründen für weite Bevölkerungskreise auf dem Index steht."

Der Zusammenhang von Alkohol und Krebs ist im Moment eines der heißesten Themen in der Medizin, so Prof. Dr. Curt Diehm weiter. "Alkohol ist etwa für zehn Prozent der Krebserkrankungen verantwortlich. Das lässt sich nicht mehr bagatellisieren."

Nicht nur in Mund, Rachen und der Speiseröhre, sondern auch in der Bauchspeicheldrüse und im Brustraum gilt Alkohol als besonders krebsfördernd. Auch das Darmkrebsrisiko wird durch regelmäßigen Alkoholkonsum erhöht. Selbiges gilt für Brustkrebs bei Frauen. Der Mechanismus ist weitgehend bekannt. Alkohol ist ein Toxin, ein Zellgift, das nahezu alle Zellen des Körpers schädigen kann.

Ab 10 g Alkohol wird es riskant. Schon bei relativ kleinen Alkoholmengen von 10-45 g Alkohol pro Tag steigt das Risiko für eine Darmkrebserkrankung um 16 Prozent. Wer täglich mehr trinkt als 45 g Alkohol (eine Maß Starkbier) erhöht sein Darmkrebsrisiko um über 40 Prozent.

Beim Abbau des Alkohols in der Leber entsteht ein hochgiftiges Zwischenprodukt, das Acetaldehyd. Dieser Stoff schädigt nicht nur die Leberzellen selbst, sondern es ist im ganzen Körper direkt krebserregend. Acetaldehyd wirkt auf die DNA von Stammzellen und erhöht so über Mutationen im Erbgut die Krebsentstehung.

Gerade in Kombination mit dem Rauchen steigert Alkohol das Risiko für Krebs im Rachen um ein Vielfaches. Wenn ein Mann täglich eine Flasche Wein trinkt, hat er ein 15-20fach erhöhtes Risiko für Speiseröhrenkrebs. Wenn er zusätzlich raucht, steigt dieses Risiko auf das Hundertfache gegenüber einem Nichtraucher und Nichttrinker an.

Eine Katastrophe ist Alkohol in der Schwangerschaft. "Wir sprechen von der so genannten alkoholischen Embryopathie", so Prof. Dr. Curt Diehm. Mehr als 10.000 Kinder erblicken jährlich bei uns alkoholgeschädigt das Licht der Welt. Diese Kinder haben oft schwerste Entwicklungsstörungen bis hin zur späteren vollständigen Pflegebedürftigkeit. Auch der Brustkrebs bei Frauen kann in Verbindung mit Alkohol stehen.

Der Heidelberger Alkoholforscher Professor Dr. Helmut Seitz berichtet von über 200 Nebenerkrankungen durch chronischen Alkoholmissbrauch: von Bluthochdruck über Diabetes, von Schlaganfall bis Hirnleistungsstörungen.

Die Kosten aus Alkoholvergiftungen, chronischem Alkoholabusus und Alkoholabhängigkeit sind enorm. Der direkte und indirekte volkswirtschaftliche Schaden, der dem deutschen Gesundheitswesen entsteht, wird jährlich auf 25 Milliarden Euro geschätzt. Auch das ist ein Aspekt, der die Gesellschaft zum Umdenken bewegen könnte.

Wenn sich die Erkenntnis durchsetzt, dass Alkohol bereits in geringen Mengen schadet, könnte passieren, was derzeit beim Verzehr von Fleisch zu beobachten. Insbesondere die aufgeklärten Schichten in den Industrieländern wenden sich aus Bewusstseinsgründen davon ab. Prof. Dr. Curt Diehm: "Chic wäre dann Zero Alkohol. Im Rahmen eines modernen Lifestyles würde Alkohol dann geächtet werden."

Pressekontakt:

Dr. Klaus Westermeier Medienbüro Römerstraße 4
80801 München
0172-8433232
info@kwestermeier.de

Original-Content von: Max Grundig Klinik Bühlerhöhe, übermittelt durch news aktuell

(Weitere interessante News & Infos zum Thema "Gesundheit" können hier nachgelesen werden.)

(Ein Forum zum Thema "Gesundheit" gibt es hier.)

(Eine Foto-Galerie zum Thema "Gesundheit" ist hier zu sehen.)

(Videos zum Thema "Gesundheitsgefahren" können hier geschaut werden.)

Bayerischer Rundfunk / Volksdroge Alkohol – warum dürfen wir uns zu Tode trinken? | DokThema | Doku
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 10.01.2019):

Zitat: "In der Dokumentation "Volksdroge Alkohol – warum dürfen wir uns zu Tode trinken?" geht es um ein wichtiges Thema: Über 70.000 Menschen sterben in Deutschland jährlich durch Krankheiten, die maßgeblich durch Alkoholkonsum verursacht werden.

Den Steuereinnahmen von etwa 3,1 Milliarden Euro durch den Verkauf von Alkohol stehen etwa 40 Milliarden Euro Kosten für die Allgemeinheit gegenüber.

Durch Steuererhöhungen, Einschränkungen der Verfügbarkeit oder ein Werbeverbot könnte der Staat gegenlenken. Doch in Deutschland hält sich der Staat bei der Reglementierung der Alkoholindustrie eher zurück. Warum?"




Frühstücksfernsehen / So viel Lebenszeit verlierst du durch Alkohol | SAT.1 Frühstücksfernsehen | TV
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 31.05.2018):

Zitat: "Neue Studien haben herausgefunden, wie viele Jahre man von welchem Alkohol weniger zu leben hat.

Und wie viel Lebenszeit verlierst du demnach durch Alkohol?"




Helmut Zermin / Maischberger zu " Promille Paradies Deutschland - Verharmlosen wir den Alkohol? " am 25. April 2018
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 26.04.2018):

Zitat: "Maischberger zu " Promille Paradies Deutschland - Verharmlosen wir den Alkohol? " am 25. April 2018

Rund 95 Prozent der Deutschen trinken Alkohol. 9,5 Millionen sogar in "gesundheitlich riskanter Form", erklärt das Bundesgesundheitsministerium.

Jedes Jahr sterben hierzulande mindestens 74.000 Menschen an den Folgen ihres Alkoholmissbrauchs.

Deshalb fordert jetzt die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen von der Politik, nach dem Vorbild anderer EU-Länder stärker gegen den Alkoholkonsum vorzugehen. Also: deutlich höhere Preise, geringere Verfügbarkeit und Ende der Werbung.

Muss uns der Staat besser vor Alkohol schützen? Sollten wir alle deutlich weniger trinken? Oder gehört der Bier- und Weingenuss einfach zu unserer Lebensart?

Die Gäste:

Uli Borowka (Ex-Fußballprofi und Alkoholkritiker)

Nina Bott (Schauspielerin, Co-Abhängige)

Monika Schneider (Rentnerin)

Bernhard Sitter (Bierbrauer und Gastronom)

Henning Hirsch (trockener Alkoholiker)

Prof. Dr. Helmut Seitz (Alkoholforscher und Mediziner)

"Maischberger" ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit der Vincent TV GmbH."




Artikel zitiert aus https://www.presseportal.de/pm/119575/4265203, Autor siehe obiger Artikel. Ein etwaiges Youtube-Video ist ein geframtes ("eingebettes") Video von Youtube.com, Autor siehe das Video.

Veröffentlicht / Zitiert von » PressePortal.de « auf / über http://www.deutsche-politik-news.de - aktuelle News, Infos, PresseMitteilungen & Artikel!


Zum Genuss von Alkohol:

Bühl (ots) - Neuere Untersuchungen belegen die gravierenden Risiken von Alkohol - auch in niedrigen Mengen.

Es ist an der Zeit, unsere Sichtweise auf Alkohol neu zu justieren, insbesondere um Krebs vorzubeugen.

Seit Jahrtausenden trinken Menschen Wein und Bier, ob zum Feiern oder im Alltag zum Essen. Hippokrates schätzte Alkohol als schmerzlinderndes Allheilmittel. Der vom Alkohol ausgelöste Glückszustand gehört zu unserer kulturellen DNA. Institutionen zur Gesundheitsvorsorge geben Grenzwerte heraus, bis zu denen der Konsum von Alkohol unschädlich sein soll.

Der bedenkenlose Genuss von Alkohol könnte jedoch bald der Vergangenheit angehören. Die Beurteilung von Alkohol und dessen Risiken kippt derzeit aus medizinischer Sicht. Das Glas Rotwein am Abend, das lange als für das Herz förderlich galt, ist inzwischen umstritten.

Ärzte rücken immer stärker ab von einem wohlmeinenden Bild des Alkoholgenusses auch in geringen Mengen. Stattdessen, so Prof. Dr. Curt Diehm, Ärztlicher Direktor der renommierten Max Grundig Klink, "müssen wir uns damit vertraut machen, dass Alkohol heute zur schrecklichsten Droge der Welt geworden ist, weil er überall für wenig Geld und legal zu haben ist."

Insbesondere neue Erkenntnisse über den Zusammenhang zwischen Alkohol und Krebs tragen zu einem sich ankündigenden Paradigmenwechsel bei. Die Weltgesundheitsorganisation listet heute bereits Alkohol als Risikofaktor für die Entstehung von Krebs an vorderster Stelle auf.

Prof. Dr. Curt Diehm sagt: "Dem Alkohol droht, was wir bei der Zigarette in den vergangenen zwei Jahrzehnten beobachten konnten. Ein Produkt, das aus gesundheitlichen Gründen für weite Bevölkerungskreise auf dem Index steht."

Der Zusammenhang von Alkohol und Krebs ist im Moment eines der heißesten Themen in der Medizin, so Prof. Dr. Curt Diehm weiter. "Alkohol ist etwa für zehn Prozent der Krebserkrankungen verantwortlich. Das lässt sich nicht mehr bagatellisieren."

Nicht nur in Mund, Rachen und der Speiseröhre, sondern auch in der Bauchspeicheldrüse und im Brustraum gilt Alkohol als besonders krebsfördernd. Auch das Darmkrebsrisiko wird durch regelmäßigen Alkoholkonsum erhöht. Selbiges gilt für Brustkrebs bei Frauen. Der Mechanismus ist weitgehend bekannt. Alkohol ist ein Toxin, ein Zellgift, das nahezu alle Zellen des Körpers schädigen kann.

Ab 10 g Alkohol wird es riskant. Schon bei relativ kleinen Alkoholmengen von 10-45 g Alkohol pro Tag steigt das Risiko für eine Darmkrebserkrankung um 16 Prozent. Wer täglich mehr trinkt als 45 g Alkohol (eine Maß Starkbier) erhöht sein Darmkrebsrisiko um über 40 Prozent.

Beim Abbau des Alkohols in der Leber entsteht ein hochgiftiges Zwischenprodukt, das Acetaldehyd. Dieser Stoff schädigt nicht nur die Leberzellen selbst, sondern es ist im ganzen Körper direkt krebserregend. Acetaldehyd wirkt auf die DNA von Stammzellen und erhöht so über Mutationen im Erbgut die Krebsentstehung.

Gerade in Kombination mit dem Rauchen steigert Alkohol das Risiko für Krebs im Rachen um ein Vielfaches. Wenn ein Mann täglich eine Flasche Wein trinkt, hat er ein 15-20fach erhöhtes Risiko für Speiseröhrenkrebs. Wenn er zusätzlich raucht, steigt dieses Risiko auf das Hundertfache gegenüber einem Nichtraucher und Nichttrinker an.

Eine Katastrophe ist Alkohol in der Schwangerschaft. "Wir sprechen von der so genannten alkoholischen Embryopathie", so Prof. Dr. Curt Diehm. Mehr als 10.000 Kinder erblicken jährlich bei uns alkoholgeschädigt das Licht der Welt. Diese Kinder haben oft schwerste Entwicklungsstörungen bis hin zur späteren vollständigen Pflegebedürftigkeit. Auch der Brustkrebs bei Frauen kann in Verbindung mit Alkohol stehen.

Der Heidelberger Alkoholforscher Professor Dr. Helmut Seitz berichtet von über 200 Nebenerkrankungen durch chronischen Alkoholmissbrauch: von Bluthochdruck über Diabetes, von Schlaganfall bis Hirnleistungsstörungen.

Die Kosten aus Alkoholvergiftungen, chronischem Alkoholabusus und Alkoholabhängigkeit sind enorm. Der direkte und indirekte volkswirtschaftliche Schaden, der dem deutschen Gesundheitswesen entsteht, wird jährlich auf 25 Milliarden Euro geschätzt. Auch das ist ein Aspekt, der die Gesellschaft zum Umdenken bewegen könnte.

Wenn sich die Erkenntnis durchsetzt, dass Alkohol bereits in geringen Mengen schadet, könnte passieren, was derzeit beim Verzehr von Fleisch zu beobachten. Insbesondere die aufgeklärten Schichten in den Industrieländern wenden sich aus Bewusstseinsgründen davon ab. Prof. Dr. Curt Diehm: "Chic wäre dann Zero Alkohol. Im Rahmen eines modernen Lifestyles würde Alkohol dann geächtet werden."

Pressekontakt:

Dr. Klaus Westermeier Medienbüro Römerstraße 4
80801 München
0172-8433232
info@kwestermeier.de

Original-Content von: Max Grundig Klinik Bühlerhöhe, übermittelt durch news aktuell

(Weitere interessante News & Infos zum Thema "Gesundheit" können hier nachgelesen werden.)

(Ein Forum zum Thema "Gesundheit" gibt es hier.)

(Eine Foto-Galerie zum Thema "Gesundheit" ist hier zu sehen.)

(Videos zum Thema "Gesundheitsgefahren" können hier geschaut werden.)

Bayerischer Rundfunk / Volksdroge Alkohol – warum dürfen wir uns zu Tode trinken? | DokThema | Doku
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 10.01.2019):

Zitat: "In der Dokumentation "Volksdroge Alkohol – warum dürfen wir uns zu Tode trinken?" geht es um ein wichtiges Thema: Über 70.000 Menschen sterben in Deutschland jährlich durch Krankheiten, die maßgeblich durch Alkoholkonsum verursacht werden.

Den Steuereinnahmen von etwa 3,1 Milliarden Euro durch den Verkauf von Alkohol stehen etwa 40 Milliarden Euro Kosten für die Allgemeinheit gegenüber.

Durch Steuererhöhungen, Einschränkungen der Verfügbarkeit oder ein Werbeverbot könnte der Staat gegenlenken. Doch in Deutschland hält sich der Staat bei der Reglementierung der Alkoholindustrie eher zurück. Warum?"




Frühstücksfernsehen / So viel Lebenszeit verlierst du durch Alkohol | SAT.1 Frühstücksfernsehen | TV
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 31.05.2018):

Zitat: "Neue Studien haben herausgefunden, wie viele Jahre man von welchem Alkohol weniger zu leben hat.

Und wie viel Lebenszeit verlierst du demnach durch Alkohol?"




Helmut Zermin / Maischberger zu " Promille Paradies Deutschland - Verharmlosen wir den Alkohol? " am 25. April 2018
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 26.04.2018):

Zitat: "Maischberger zu " Promille Paradies Deutschland - Verharmlosen wir den Alkohol? " am 25. April 2018

Rund 95 Prozent der Deutschen trinken Alkohol. 9,5 Millionen sogar in "gesundheitlich riskanter Form", erklärt das Bundesgesundheitsministerium.

Jedes Jahr sterben hierzulande mindestens 74.000 Menschen an den Folgen ihres Alkoholmissbrauchs.

Deshalb fordert jetzt die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen von der Politik, nach dem Vorbild anderer EU-Länder stärker gegen den Alkoholkonsum vorzugehen. Also: deutlich höhere Preise, geringere Verfügbarkeit und Ende der Werbung.

Muss uns der Staat besser vor Alkohol schützen? Sollten wir alle deutlich weniger trinken? Oder gehört der Bier- und Weingenuss einfach zu unserer Lebensart?

Die Gäste:

Uli Borowka (Ex-Fußballprofi und Alkoholkritiker)

Nina Bott (Schauspielerin, Co-Abhängige)

Monika Schneider (Rentnerin)

Bernhard Sitter (Bierbrauer und Gastronom)

Henning Hirsch (trockener Alkoholiker)

Prof. Dr. Helmut Seitz (Alkoholforscher und Mediziner)

"Maischberger" ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit der Vincent TV GmbH."




Artikel zitiert aus https://www.presseportal.de/pm/119575/4265203, Autor siehe obiger Artikel. Ein etwaiges Youtube-Video ist ein geframtes ("eingebettes") Video von Youtube.com, Autor siehe das Video.

Veröffentlicht / Zitiert von » PressePortal.de « auf / über http://www.deutsche-politik-news.de - aktuelle News, Infos, PresseMitteilungen & Artikel!

Artikel-Titel: Top News: Gravierende Risiken von Alkohol - auch in niedrigen Mengen: Der bedenkenlose Genuss von Alkohol könnte bald der Vergangenheit angehören!

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Deutsche-Politik-News.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor (PressePortal.de) verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Deutsche-Politik-News.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Top News: Gravierende Risiken von Alkohol - auch in niedrigen Mengen: Der bedenkenlose Genuss von Alkohol könnte bald der Vergangenheit angehören!" | Anmelden oder Einloggen | 1 Kommentar | Diskussion durchsuchen
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst einloggen oder anmelden

Gravierende Risiken von Alkohol - auch in niedrigen Mengen: Der bedenkenlose Genuss von Alkohol könnte bald der Vergangenheit angehören! (Punkte: 1)
Von DaveD am Mittwoch, dem 15. Mai 2019 @ 14:36:37
(Userinfo | Persönliche Mitteilung an den Kommentator schicken)

So so, da hat der ärztliche Direktor der Max Grundig Klinik der Herr Prof. Dr. Curt Diehm mal einen wissenschaftlichen Aufsatz veröffentlicht, gehört ja zu seinen Aufgaben.
Und wo ist diese „renommierte Klinik“?
Irgendwo im Grünen zwischen Offenburg und Baden-Baden.
Und dieser Professor will uns auch noch das Trinken nehmen!?
Alle ja wieder versucht irgend ein selbst ernannter Heilsbringer die Menschheit zu retten.
Obwohl, unter Alkohol wird viel Unsinn verzapft, sie brauchen nur mal Jean-Claude Juncker den Präsidenten der Europäischen Kommission beobachten wenn er besoffen durch irgend ein Fernsehbild torkelt, da kann man nur hoffen, dass er an dem Tage keine Entscheidungen getroffen hat!
Oder wenn man sieht was manche Menschen so heiraten, das kann nur im Suff passiert sein.
Ich für meinen Teil möchte mir das Trinken nicht verbieten lassen.
Denn wie sagte mein Großvater immer, trau keinem der nicht trinkt.




Diese Web-Videos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

Großbritannien: Kultlokal in London - Herman ze Ge ...

Großbritannien:  Kultlokal in London - Herman ze Ge ...
Großbritannien: Londoner U-Bahn - Anfänge und Entwi ...

Großbritannien: Londoner U-Bahn - Anfänge und Entwi ...
Großbritannien: London-Spezial - Mit der Bahn nach ...

Großbritannien: London-Spezial - Mit der Bahn nach  ...

Alle Web-Video-Links bei Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de Web-Video-Verzeichnis

Diese DPN-Videos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

Gartenbau - Grüne Woche Berlin 2018 / 27.01.2018

Sigur Rós - Hamburg Teil 5 (Schluss) - 12.10.2017

Rapper Momo - Rapper tragen Schuhe - Görlitz Marienpl ...


Alle DPN-Video-Links bei Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de DPN-Video-Verzeichnis

Diese Fotos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

Deutschland-Potsdam-Brandenburg-2015-1510 ...

Hamburg-Parkfriedhof-Ohlsdorf-2015-150406 ...

Bundesnachrichtendienst-BND-Zentrale-Berl ...


Alle Fotos in der Foto-Galerie von Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de Foto - Galerie


Diese Testberichte bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

 Badesalz AntiStress 1300g - Meersalz mit 100% natürlichem ätherischem Rosmarin- & Wacholderöl Das Meersalz verbessert die Hautbeschaffenheit und hat auf den Körper eine positive Wirkung, es versorgt ihn mit notwendigen Makro-und Mikroelementen. Das Badesalz ist reich ... (Bernd-Berlin-13189, 05.5.2021)

 Lamm-Hüfte tiefgefroren aus Neuseeland (Metro) Lamm-Hüfte tiefgefroren aus Neuseeland von der Metro 4 Stück á 175 g Stücke, ohne Fettdeckel, ohne Knochen, aeinzeln vak.-verpackt ca. 700 g Qualität und Geschmac ... (Petra-38-Berlin, 05.5.2021)

 Cerveza Palax – einfach ein gutes Bier Ein Vorteil der Globalisierung ist, du kannst dir Essen und Trinken aus aller Welt zu dir nach Hause kommen lassen. Du warst bei deinem letzten Spanienurlaub von eine bestim ... (Udo van der Ahe, 03.5.2021)

 Greywacke Sauvignon Blanc Marlborough NZL trocken 0,75l Ein trockener Weißwein mit kräftiger gelber Farbe aus Neuseeland, würziger Geschmack mit Fruchtaromen. Er passt sehr gut zu Gerichten mit Meeresfrüchten und zu asiatischen G ... (Heinz-integerBLN, 02.5.2021)

 Doña María Mole Gewürzpaste Diese Paste ist das Topping für ihre Enchiladas. Und wenn sie sich beim Essen fragen, ist da etwa Schokolade drin, richtig, auch die kann man zum Würzen nehmen. B ... (Frederik de Kulm, 24.4.2021)

 Gin Bleu Royal von der Blue Pearl Distillery Es gibt so Tage die einen so richtig runter ziehen. An solchen Tagen sollte man sich ein edles Tröpfchen gönnen. Ich hatte mir neulich einen Gin Bleu Royal von de ... (Raimund Falk, 24.4.2021)

 Kimilho Flocao – brasilianische Maisflocken Ich bin ja großer Fan von italienischer Küche und dazu gehört auch ab und an Polenta. Die wird gewöhnlich aus Maisgries gemacht. Da bekam ich den Tipp ich sollte doch ... (Mira Bellini, 25.4.2021)

 Rohlíky – tschechische Hörnchen So wie tschechische Knödel ein erhöhtes Suchtpotential haben, kann man das Gleiche von diesen Rohlíky behaupten. Für mich als geborener Ossi waren französische Croissants un ... (Frank Zavade, 22.4.2021)

 Pcd Erdnusspaste ohne Zuckerzusatz Jeder der mal asiatisch gekocht hat merkt auf einmal kurz vor dem Servieren, die Sause ist aber arg dünn. Und dann habe ich mir das mal etwas genauer angeschaut, richtig, fast überall ... (Miranda Gebbler, 22.4.2021)

 Leipziger Allerlei Leipziger Allerlei ist der Legende nach kreiert worden, um als "Armen- und Bettlerspeise" die damals reiche Stadt Leipzig nach den napoleonischen Kriegen (1803–1815) vor Bettlern und S ... (Bernd-Bernd, 21.4.2021)

Diese News bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

 Happy Birthday, Traumfabrik! (Maggioni, 14.09.2021)
Mit formschönen Objekten aus Edelstahl hat Alessi Weltmärkte erobert und Designgeschichte geschrieben. Angefangen hat die Erfolgsstory vor 100 Jahren - mit einer kleinen Firma für Haushaltswaren in Omegna am oberitalienischen Ortasee.

Edelstahl-Körbe im Drahtdesign und ein zylindrischer Wasserkessel, bei dem ein Kunststoffvogel als Flöte dient, gehören ebenso zu den Ikonen aus dem Hause Alessi wie die Zitronenpresse „Juicy Salif“, die wie ein überdimensionaler Tropfen umgekehrt au ...

 Künstliche Gelenkschmiere für mehr Beweglichkeit (prmaximus, 17.08.2021)
Schulter, Hüfte und Knie - besonders in diesen Körperregionen ist eine Hyaluron-Behandlung sinnvoll, um Beschwerden zu verringern. In der sportorthopädischen Praxisklinik SPORTHOMEDIC in Köln sind Prof. Dr. med. Oliver Tobolski und sein Team auf die Therapie von Arthrose und Knorpelschäden mit Hyaluronsäure spezialisiert.

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil der Gelenkflüssigkeit. Sie sorgt wie ein Schmiermittel für Gleitfähigkeit und verringert die Abnutzung der Gelenke. Erkrank ...

 Der mehrdimensionale Begriff Gott aus der Sicht der Quantenphysik. (prmaximus, 20.07.2021)
Die semantische Bedeutung des Begriffes "Gott" kommt in allen bekannten menschlichen Zivilisationen vor. Dieses Synonym beinhaltet ein oder mehrere allmächtige und wissende Wesen, die Menschen in der Form eines Glaubens, Religion, an sich binden und Menschen bei der Überwindung des Todes behilflich sein sollen. Angesichts der Kenntnisse in den Naturwissenschaften wurde diese Möglichkeit für diesen Text verworfen. Im abendländischen, soziokulturellen Kreis kommt noch der Umstand hinzu, den meines ...

 Paradigma des ewigen Lebens. (prmaximus, 18.07.2021)
Die Zuversicht - Paradigma des ewigen Lebens
Wie könnte eine außerirdische Spezies der Begriff "Tod" erklärt werden? Je nach soziokultureller Ausrichtung, religiöser Ansicht bestimmt unterschiedlich, doch eins hätten alle Erklärungen gemeinsam: das Ende der körperlichen Hölle. Der Tod gehört zu den stärksten Dominanten, der Triebfeder des Denkens, Tuns, Lebens. Menschen versuchen dem Tod durch die Entwicklung der Medizin einerseits, der Entstehung der Religionen und dadurch dem Glauben an Tra ...

 Die Energiewende bedroht den Wald der BRD (prmaximus, 05.07.2021)
NAEB-Mitglied werden und NAEB-Rundbrief per E-Mail empfangen [2]

NAEB 2114 am 4. Juli 2021

Es wird immer deutlicher, dass die Energiewende in eine Sackgasse führt. Die Strompreise steigen und die Stromversorgung wird unsicherer. Die Warnungen vor einem Blackout mit katastrophalen wirtschaftlichen Folgen und vielen Toten nehmen zu. Doch die Umkehr zu unterirdischen Brennstoffen wird von politischen Ideologen unterbunden. Nu ...

 Laserschneiden von Klebefolien (eurolaser, 14.04.2021)
Erfahrungen aus der Anwendung: Laserschnitt statt verklebter Werkzeuge

Klebefolien von 3M und tesa effizienter verarbeiten mit automatisierten Schneidlösungen von eurolaser

eurolaser GmbH, Lüneburg, April 2021
Saubere Werkzeuge und höchste Genauigkeit: Der Einsatz von Lasermaschinen zum Schneiden von Klebebändern und Klebefolien bietet gegenüber herkömmlichen Methoden deutliche Vorteile. Unternehmen, die auf die kundenspezifische Weiterverarbeitung von Klebeb ...

 MWM GmbH Co. KG - Mehr als nur Metallbearbeitung (prmaximus, 30.03.2021)
Professionelle Metallbearbeitung - ohne entsprechendes Know-How nicht möglich
Für ein erfolgreiches und professionelles Fertigen sind nicht nur Maschinen, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen, unverzichtbar, sondern - mindestens ebenso wichtig - motivierte und qualifizierte Mitarbeiter. Dies garantiert zusammen mit der genormten Ausrichtung aller Geschäftsprozesse sowie dem Bestreben, die Prozesse ständig zu optimieren, eine hohe Qualität und große Zufriedenheit der Kunden.

...

 Leistung und Wohlbefinden bei jungen Menschen (bildung, 08.03.2021)
Harmonie von Psyche und Physis
Die meisten Menschen haben schon einmal gemerkt, wie wichtig ein harmonisches Zusammenspiel von Psyche und Physis für sie ist. Denn wie heißt es: Ein gesunder Geist steckt in einem gesunden Körper. Dies gilt auch für die jüngere Generation. Denn Leistung und Wohlbefinden bei jungen Menschen sind auch heutzutage nicht voneinander zu trennen.

Die Faktoren für ein gutes Wohlbefinden
Ein entscheidender Faktor für ein gutes Wohlbefinden stel ...

 Von Organspenden ist in aller Klarheit ABZURATEN! (prmaximus, 26.02.2021)
Quellen und Belege auf
https://www.dzig.de/orgaNOs_Warum-ich-in-aller-Klarheit-von-Organspenden-abrate

orgaNOs ist eine weltweite, ehrenamtliche Schutz-Initiative, bestehend aus einem stetig wachsenden und engagierten Team aus Freiwilligen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, über die verschwiegenen Schattenseiten der Organspende sowie die unterschiedlichen staatlichen Mögl ...

 Dreivierteltote Organspender und hirntote Gesetzgeber (prmaximus, 26.02.2021)
Eine Fülle von Quellen auf
https://www.dzig.de/Dreivierteltote-Organspender-und-hirntote-Gesetzgeber

Der tödliche Apnoetest
Dr. med. Regina Breul & Silvia Matthies
Das Interview führte Silvia Matthies mit Professor Cicero Galli Coimbra, MD, PHD, Lehrbeauftragter Professor für Neurologie und Neurowissenschaften, Landesuniversität Sao Paulo - UNIFESP, Brasilien am Rande des Kongress ...

Werbung bei Deutsche-Politik-News.de:





Gravierende Risiken von Alkohol - auch in niedrigen Mengen: Der bedenkenlose Genuss von Alkohol könnte bald der Vergangenheit angehören!

 
Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Video Tipp @ Deutsche-Politik-News.de
Ratzeburg (Schleswig-Holstein) Teil 1 - 15.10.2017

Ratzeburg (Schleswig-Holstein) Teil 1 - 15.10.2017

Videos @ Freie.PresseMitteilungen.de

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! D-P-N News Empfehlungen
· Suchen im Schwerpunkt Deutsche Politik Fakten
· Weitere News von Deutsche-Politik-News


Die meistgelesenen News in der Rubrik Deutsche Politik Fakten:
Flüchtlinge kosten jeden Einwohner in NRW knapp drei Euro im Monat: ''Befürchtungen, Flüchtlinge würden unseren Wohlstand oder unseren Sozialstaat gefährden, abwegig''!


Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 4,85
Stimmen: 7


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent



Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2014 - 2021 by Deutsche-Politik-News.de.

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keine Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder sonstige Verlinkungen führen.

Die Schlagzeilen der neuesten Artikel können Sie mittels der backend.php auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch aktualisiert.

Deutsche-Politik-News.de / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung - Besucherstatistik / Deutsche Politik, Wirtschaft & Kultur

Gravierende Risiken von Alkohol - auch in niedrigen Mengen: Der bedenkenlose Genuss von Alkohol könnte bald der Vergangenheit angehören!